Montag, 23. November 2015

Weihnachtliche Cupcakes

Heute habe ich euch, passend zum gräuslich winterlichen Wetter ein winterliches bzw. weihnachtliches Rezept mitgebracht.
Es handelt sich um Apfel-Marzipan Cupcakes mit Spekulatius Frosting.
Sie schmecken wirklich sehr lecker und waren sehr schnell allesamt verspeist und sorgen auf dem Plätzchenteller definitiv für Abwechslung.
Bitte seid bei den Bildern noch etwas nachsichtig mit mir, die nächsten werden auf jeden Fall schöner ;)





Zutaten:

Für die Muffins:
1 Apfel
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g gehackte Mandeln
2 Eier
60 g Zucker
60 g braunen Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
120 g Butter
6 EL Milch
100 g Marzipanrohmasse

Für das Topping:
3-4 Spekulatiuskekse
100 ml Milch
100 g Butter in Zimmertemperatur
75 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Für die Muffins den Apfel waschen, schälen und in Würfel schneiden
2. Mehl und Backpulver sieben und mit den Mandeln und dem Apfel mischen
3. Eier schaumig schlagen, die Zucker, die Butter und die Milch dazurühren
4. Marzipan zerbröseln und unterrühren. Zuletzt die Mehlmischung unterheben.
5. 15-20 Minuten bei etwa 180° Umluft backen.

6. Für das Topping die Spekulatiuskekse mithilfe eines Gefrierbeutels und eines Nudelholzes (alternativ einem Hammer *Scherzamrande* fein mahlen und zusammen mit der Milch unter ständigem Rühren erhitzen bis eine puddingähnliche Masse entsteht. Mit Frischhaltefolie den Pudding abdecken und auskühlen lassen
7.Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.
8. Stück für Stück den Pudding unterrühren. Gegebenfalls mit etwas Spekulatiusgewürz oder Zimt nachwürzen
9. Cupcakes verzieren.

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren  und noch einen schönen Tag :)



Mittwoch, 15. April 2015

7 Tage - 7 Themen - 7 Blogger

Hallo meine Lieben :)

Heute hab ich etwas ganz Besonderes für euch :)

Hanna von xkindofbeauty hat eine Blogparade gestartet an der sich Ich und 6 andere Bloggerinen beteiligen. Das Thema ist Frühling. 7 Tage und 7 verschiedene Themen  von 7 Bloggern.
Und heute bin ich mit dem Thema Backen an der Reihe.

Montag: beautifulfairy - Accessoires
Dienstag: xkindofbeauty - Frühlingshaftes Make Up
Mittwoch: zuckerseifenblase - Backen
Donnerstag: beccy beautys - Blumen
Freitag: draufgeklatscht - Nageldesign
Samstag: beauty and more - Parfum
Sonntag: neonkrieger - Fashion

Bei mir gibt es ein tolles Rezept für frühlingshafte

Buttermilch-Heidelbeer Cupcakes mit Himbeer-Zitronen-Frosting

Zutaten

Für die Cupcakes:
250 g Himbeeren
2 Eier
150 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
125g weiche Butter
300g Buttermilch
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron

Für das Frosting:
Himbeer:
125 g weiche Butter
175 g Puderzucker
80 g Himbeeren
Zitrone:
125 g weiche Butter
125 g Lemoncurd       
 So schauen die Zutaten für die Cupcakes auf einem Bild aus.

Step 1:
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren.
Buttermilch vorsichtig (sonst sprenkelt ihr die Küche) dazurühren.

Step 2:
Mehl mit dem Backpulver und dem Natron mischen und kurz unterrühren. Noch besser: Vorsichtig unterheben. Für eine feine Konsistenz das Mehl vorher sieben.

Step 3:
 Die Himbeeren dazu geben und unterheben. Ab jetzt möglichst nicht mehr rühren, sonst wird der Teig rot/blau.

Step4:
 Den Teig auf 12 Muffinförmchen aufteilen. Die Teigmenge ist sehr großzügig, eventuell braucht ihr auch 2 Förmchen mehr.
Das Ganze dann im Ofen bei 150°C Umluft 20-25 Minuten backen.

Step5:
 Jetzt kommt das Topping dran. Für die Zitronen-Buttercreme, die Butter eine Zeit lang rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann nach und nach das Lemon Curd unterrühren.

Step 6:
Für die Himbeerbuttercreme die Himbeeren pürieren und durch einen Sieb streichen.
Dann die Butter cremig rühren und den Puderzucker nach und nach dazu geben. Zuletzt auch die pürierten Himbeeren esslöffelweise unterrühren.

Step 7:
Nach Lust und Laune dekorieren, ich habe dazu mein zweifarbiges Spritzbeutelset von Lakeland verwendet.



Freitag, 13. Februar 2015

Mein erstes Mal.... vegan backen: Schoko-Kirsch-Brownies

Hallo meine Lieben,

Gestern gab es in meiner Backküche eine Premiere. Zum ersten Mal hab ich vegan gebacken. Ich war auf einen Geburtstag eingeladen, der Gastgeber ist Veganer, also musste Veganes Backzeug her.
Aber es war nur halb so schlimm wie gedacht, auch wenn man am Anfang etwas überfordert ist und Angst hat, ausversehen doch was unveganes reinzutun. War aber am Ende alles kein Problem.
Inspirieren lassen hab ich mich vom Internet, hab das Rezept aber noch etwas abgewandelt.

Schoko-Kirsch Brownies

Zutaten

100g gehackte ZartbitterSchokolade
130 g Zucker
300g Mehl
125ml Sojamilch
125ml Sonnenblumenöl (nächstes Mal werde ich Keimöl probieren)
125 ml Ahornsirup
50g Kakaopulver
1 Päkchen Vanillezucker
1 TL Natron
1TL Backpulver
1TL Zimt
mind 200 g eingelegte Kirschen

So gehts

Zucker, Mehl, Kakao, Natron, Backpulver und Zimt vermischen.
Dann Öl, Milch, Ahornsirup und etwas vom eingelegten Kirschsaft dazugeben und verrühren. 
Das Verrühren geht ganz schnell, man braucht nichtmal einen Handmixer.
Schokolade unterheben und probieren ob noch mehr Saft/Zimt/Kakao reinmuss.
Teig halbieren. Unter eine Hälfte die Kirschen heben, diesen Teig dann auf ein Backblech (gefettet oder mit Backpapier) streichen, am besten ihr halbiert dazu ein handelsübliches Backblech.
Die Masse ohne Kirschen darüber geben.
 Alles bei etwa 175°C Umluft auf der mittleren Schiene backen und genießen :)


Ich werde in Zukunft wohl öfter mal vegan backen, man will ja seinen Horizont erweitern ;)
Und es schmeckt wie ganz normaler Kuchen. Wirklich super !!